Channeln kannst auch du

Channeln, online mit deinem Herzen, deiner Seele und dem Universum sein

 

Mein persönlicher Weg

Im Jahr 2004 hat sich alles in meinem Leben komplett verändert, als mir innerhalb von 3 Tagen meine medialen Fähigkeiten quasi übertragen worden sind. Ich hatte keine Lehrer, keine Einweihungen, nichts. Es ist mir einfach passiert. Heftig!

Das war so krass, dass ich zuerst dachte, ich bin vollkommen verrückt! Es stellte mein Leben, all meine bisherigen Weltvorstellungen in Frage und ich stand vor einem riesigen Fragezeichen. Was ist hier mit mir los? Warum kann ich Menschen helfen, in dem ich Dinge im Gegenüber von mir sehe, punktgenau Situationen, Bilder, Botschaften zu einem Thema übermitteln?

 

Heute weiß ich, dass es zu meinem Seelenweg, meiner Berufung gehört und ich liebe es, damit Menschen zu helfen, indem ich Energien und Botschaften ihrer Seele an sie weitervermittle, damit sie weiterwachsen können, sich weiterentwickeln und Themen transformieren, die sie daran hindern, Lebensfreude, Liebe, Selbstbewusstsein, erfüllende Beziehungen, Erfolg usw. zu erleben. Das ist Magie für mich, immer wieder, denn jeder Mensch hat ein anderes Energiefeld, eine Schwingung, die er täglich um sich hat und die ihn natürlich in seinem Denken, Fühlen und Tun beeinflusst. Logischerweise macht das Klären hier, eine mögliche Angstblockade sichtbar, denn: Wer will schon seine Maske ablegen und dahinter das wahre Ich zeigen? Nun, mit Hilfe von Channeln kannst du auch lernen, selbst deine Botschaften an dich aus erhöhtem Bewusstsein zu übersetzen. Und das tägliche Gespräch mit meiner Seele gehört für mich zum normalen Alltagsleben.

 

Channeln ist ….

Channeln als Fähigkeit ist für mich nichts übernatürliches. Es ist jedoch anders zu sehen, als eine Methode, die man lernt und dann einfach anwendet. Es ist viel mehr als das! Und es reicht meiner Meinung nach nicht, wenn du dabei ein Seminar besuchst. Es gehört viel Eigenarbeit dazu, viel Disziplin und Ausdauer. Sonst wird das nix. Klären, tägliche Aurakosmetik mit verschiedenen Tools, Stressabbauen und für das sorgen, was dir täglich Freude bereitet, gehören auch erwähnt. Selten tut das aber jemand. Und ich rede Klartext hier: Ohne deinem Tun, ohne deiner Bereitschaft, dich von alten Gefühlen und Denkweisen zu befreien, wird auch Channeln leider nix. Sorry!

Wenn du dich dazu im Herzen berufen fühlst, deiner Seele und dir selbst damit nahe zu sein, dann ist das kein Weg, der von heute auf morgen beendet ist. Das wäre gelogen. Es bedeutet vielmehr, dass du bereit bist, dein Herz zu öffnen, um in erster Instanz dir selbst hier zuzuhören zu lernen. Aber nicht nur dein Herz auch dein Bauchbereich ist es, der besondere Aufmerksamkeit möchte und dem wir auch Beachtung schenken. 

Das Wahrnehmen, Fühlen und der erste Impuls der kommt, ist meist der richtige.

Vertrauen in sich, Glaube an das Höhere und vor allem an dich selbst, sind die ersten Schritte.

Und channeln tut einfach gut, das gehört auch mal gesagt. Es ist wunderschön mit sich, der Seele und damit einem wunderbaren Ratgeber an seiner Seite durchs Leben zu ziehen. Das ist einfach erfüllend und guttuend!

 

Was ich mache ….

Neben Einzelsettings auf persönlicher oder via Facetime/Skype stelle ich mich auch als spirituelle Lehrerin für Channeln lernen zur Verfügung. Du kannst dies bei mir lernen und so verwenden, wie du es für richtig hältst. Es gibt verschiedene Arten des Channelns und deine besondere Art und Weise wirst du im Laufe selbst erfahren und kennenlernen.

 

Die Jahresgruppe Magic Angels 2020 ...

Als Geschenk für dich habe ich eine neue Jahresgruppe 2020 ins Leben gerufen, die genau diese Themen durchgeht: Magic Angels!

Wir haben 8 Module, die an Wochenenden stattfinden und in den ersten drei werden wir uns der Klärung und Reinigung von allen Energien in dir widmen, die dich hemmen, höhere Informationen aus deiner Seele bzw. deinem Herzen zu bekommen. In dieser Phase wirst du lernen, was negative Energien auslöst und wie du diese transformieren kannst. Ein reiner Channel braucht klarerweise ein reines Energiefeld, eine saubere Aura und Chakren um sich und ein hohes Potential an Sensibilität und Wahrnehmung, Deine Intuition wird auf ein hohes Niveau gebracht werden und dein Umfeld wird dies ab dem ersten Seminarblock deutlich spüren. Die Masken anderer wirst du mehr und mehr bemerken und du bist dadurch nicht manipulierbar mehr, außer du willst es.

In den weiteren zwei Modulen werden wir besondere Kraftplätze in Österreich besuchen und Vorort magische Begegnungen erleben dürfen. Die letzten drei Module werden sich auf Channelerfahrungen mit verschiedenen Spirits ausrichten wie Engeln, Feen, Meister, Ahnen usw. und du darfst auch etwas alchemistisch werden und ich zeige dir, wie du passende Werkzeuge dazu in Lichtsprache herstellst.

Magie pur, glaube mir und es macht mir soooo viel Spass und Freude, dein Gesicht dabei zu sehen, wenn du entdeckst, wie schön das ist!

Hier kannst du dich anmelden und weitere Informationen nachlesen.

 

Danke für dein Sein und deine Liebe zum Leben!

BE MAGIC - BE YOU

 

Von Herzen,

Gundula M`Ayaana M`Ara Mea

 

 

Der beste Partner sein

Ein großes Thema - Partnerschaft!

Gerade heute am Neumondtag ist dieses Thema präsent und die Schwingung macht deutlich, was nicht mehr passt und nach Veränderung dringend ruft.

 

Sehnsucht

Wir alle sehnen sich nach...

Liebe, Geborgenheit, Schutz, Kuscheln, Anlehnen, Spaß, Freude, Wertschätzung, Mitgefühl, Anerkennung....

 

Reflexion

Was gibst du in deine Partnerschaft hinein?

Welche Energien, Gedanken, Gefühle, Handlungen...?

Wie sprichst, denkst und fühlst du über deine Partnerschaft?

Wer willst du hier sein? Rational oder herzbewusst?

Bekommst du das, was du dir wünschst?

Kümmerst du dich darum?

Brauchst du den anderen, für deine Beziehung?

Kannst du ein Wochenende alleine sein und für dich ohne Handy oder TV Ablenkung gut mit dir klar kommen?

Wenn nicht - wie soll das bitte dann dein Partner schaffen, wenn du es selbst nicht schaffst?

 

Welche Beziehung lebst du?

Lebst du eine Bedürfnisbeziehung oder eine Verbraucherbeziehung und hat diese Art von Partnerschaft eine Zukunft für dich?

Die kommenden Jahre werden viee Menschen mit neuen Strukturen der Partnerschaft konfrontiert werden. Keine bisherige wird diese transformative Zeit überstehen, wenn sie nicht aus wahrem Herzen kommt. Und ich spreche hier wirklich von Herz! Nicht von Verstand oder sonst etwas Ähnlichem.

Wenn ich dieses Thema für mich beleuchte, fange ich in der Selbstreflexion immer bei mir an!

Bin ich für mich der beste Partner meines Lebens?

Sorge ich gut für mich, arbeite ich täglich an meiner inneren Einstellung, die positiv zu halten ist?

Halte ich mich für liebenswert? Wie viele Dinge halte ich für liebenswert an mir?

Jeder Partner im Leben war immer richtig (meine Wahrheit). Und jede Erfahrung war stets sinnvoll und wichtig.

Sie hat dich dahingebracht, wo du jetzt stehst.

 

Wenn sich zwei Menschen begegnen, dann, um miteinander zu sein und alle Aspekte von Liebe zu erfahren.

 

Was prägt meine Beziehung zum Partner?

Meine Beziehungen zur Vergangenheit

Damit ist die Beziehung zu den wichtigsten Menschen in deinem Leben gemeint:

Der ersten Frau = deiner Mama und dem ersten Mann = deinem Papa

Beide haben dich mindestens 18 Jahre lang in ihrer Obhut gehabt. Sie haben sich um deine Bedürfnisse so gut sie konnten gekümmert:

Körperlich, emotional, mental, finanziell. Jeder von ihnen hat sobiel gegeben, wie er als Kind bekommen hat. 

 

Wenn du nun erwachsen wirst, dann darfst du selbst dir das geben, was dir deine Eltern gegeben haben. Das, was du vermisst hast, natürlich ebenso.

 

In einer Partnerschaft stehen nun zwei Erwachsene sich gegenüber und ihre "inneren Kinder". Neben dem Mann der kleine Junge, der 18 Jahre lang von seinen Eltern geprägt wurde und neben der Frau das kleine Mädchen. 

Sind da  - egal wie alt du jetzt bist - noch Konflikte da aus dieser Kindheitszeit - wirkt sich das logischerweise auf die Partnerschaft aus und das hat Folgen!

Für eine glückliche Partnerschaft ist es in meiner Wahrheit wesentlich, das Thema "Mama & ich" bzw. "Papa & ich" von beiden Partnern anzusehen, um Konflikte soweit wie möglich zu lösen, damit der Partner nicht immer mit meinem Mangel an Selbstwert, meiner Wut, Ablehnung, Angst usw. konfrontiert wird, was er ja so wiese nicht lösen kann und soll.

Du kannst das in Form von verschiedenen Methoden erleben: Familienaufstellung, Coaching, Meditationen. Allein das Gespräch mit der jeweiligen Person wird nur zum Teil eine Lösung sein. Deine Mama und dein Papa wurden ja auch so von ihren eigenen Eltern geprägt und die Frage ist, ob sie ihre inneren Kinder, die Themen der Kindheit als Erwachsene geheilt haben...

 

Lerne, dir selbst der beste Partner zu sein!

Liebenswert zu mir sein

Ein Wochenende für mich alleine

Regelmäßige Gespräche mit meiner besten Freundin/meinem besten Freund

Dankbar sein für mich und das, was ich jetzt habe

Der Partnerschaft Raum und Zeit für Freisein geben

Vergangenheit akzeptieren und in der Gegenwart leben

Das tun, was Freude bereitet

Nach innen hören und der Stille lauschen

Ehrlich und offen sein

Verzeihen lernen und mit sich selbst aussöhnen

Bereit sein für meinen persönlichen Wachstum

 

Zeit für dich und die Liebe deines Lebens = die Liebe zu dir selbst ist das schönste Geschenk, welches du dir geben kannst!

 

Gerne können wir dieses Thema in einem Einzelsetting für dich beleuchten und klären.

Ich danke dir dafür!

 

In Verbundenheit mit allem, was ist

 

Herzlicht

Gundula

 

Gib deinem Spirit Raum

Spirituelles Wachsen findet ganz stark mit deiner Persönlichkeit und den inneren Energien, den inneren "Räumen" in dir statt, die jenseits des Verstandes liegen,  in deiner Intuition und subtilen Wahrnehmung.

Der Spirit in dir ist wie das Element Luft und er möchte sich frei in dir bewegen und entfalten können!

 

Innere Spirit Räume betreten verlangt von dir, dass du dein Leben ab sofort selbst in die Hand nimmst und nichts mehr dem "Zufall" in passiver Haltung frei nach dem Motto "wird schon werden..." überlässt, sondern du selbst dir die Erlaubnis gibst, dass Zufälle und dir richtigen Menschen dich finden, fördern, weiterbringen. . Das ist freie Selbstbestimmung und Eigenverantwortung für deinen Weg.

 

Innere Spirit Räume kannst du mittels Meditationspraxis betreten, um sozusagen für dich "nachzuschauen", innezuhalten, zu fühlen, zu erkennen, was im außen,  im Verstandesbewusstsein und Tagesbewusstsein schwierig ist. Beispiele für innere Räume sind Chakren, die Sprache der Organe, Krafttiere, dein inneres Kind, die Aura usw.

 

Der Verstand, das Ego erweist sich manchmal als Ungeduld und hinterfragender Kritiker, weil es ja von ihm verlangt, dass du dabei die Kontrolle in dir aufgibst und ins Vertrauen gehen darfst. Dabei kann  der Verstand meiner Meinung nach nicht wissen, was für mich gut ist. Er ist ja von meinen vergangenen Erfahrungen und Erlebnissen geprägt, aber hat keine Ahnung, was für mich in Zukunft und auch im Jetzt wirklich hilfreich ist. Der einzige Indikator in mir ist somit das Gefühl, die Intuition, die Wahrnehmung über die Herzenergie. Da kann ich ansetzen, den nächsten Schritt gehen...

 

Aber: Ohne Selbstvertrauen und Glauben an dich, dass du diese inneren Spirit Räume in dir betreten magst, ist das wie eine selbst initiierte Erfolgsverhinderung und bewirkt letztendlich Frust und Enttäuschung.

Dabei möchte ich dir den Tipp geben: Bleibe im Fokus und halte durch!

Wenn du spürst, das du da nicht wirklich im Meditieren erfolgreich bist, dann kann es daran liegen, dass ein bestimmter Raum in dir mit Energien blockiert ist. Dies können deine damit verbundenen Gedanken und Gefühle sein oder auch Prägungen, Glaubenssätze.

Da ist es gut, dass du dir Raum gibst  für deine Klärung, dein inneres Detox, Entgiften zum Erkennen und Lösen, was dich daran hindert, deinem Spirit in dir mehr Raum zur Entfaltung zu geben. Manchmal kannst du auch nicht alleine Dinge hier bewältigen, weil du zu sehr emotional und mental darin verwickelt bist und "blind". Hol dir gegebenfalls Hilfe von außen, jemand, der in dieser Materie vertraut ist, eine Vertrauensperson, die dir einen andere Perspektive dazu vermitteln kann.

 

Die Erlebnisse, die ich in den letzten 15 Jahren damit habe ist, dass es wichtig ist, dir dafür auch wirklich Zeit und den passenden Moment gibst. Schnelligkeit und Leistungsdenken ist hier fehl am Platz.

Nicht umsonst gibt es Retreats und die dauern auch mindestens 1 Woche. Tipp: Drei Tage Schweigen in der Natur, Detox in der Ernährung, ohne Handy unterwegs im Wald etc. ist ...wow!!!

 

Gerne bin ich da für dich, deine Fragen, deinen Spirit Raum!

 

In Liebe und Verbundenheit mit allem was ist,

Gundula

M`Ayaana M`AraMea

 

 

GIB DIR ZEIT ZUM WACHSEN

Es gibt Menschen, die glauben, dass nach ein paar mentalen Übungen, Einzelterminen, Seminarbesuchen sie zum nächsten Level automatisch raufkommen. Dabei darf jeder nicht vergessen, dass Wachstum Zeit braucht.

 

Gib dir Zeit zum Wachsen!

Du hast alle Zeit der Welt, damit du dir bewusst werden darfst, was dein eigentlicher Seelenauftrag, dein Weg des Herzens mit all deinen mitgebrachten Gaben und Fähigkeiten ist.

 

Leider wird zu oft übersehen, dass wir in einer leistungsorientierten Gesellschaft dieses Tempo nicht auf das spirituelle Wachsen, das Bewusstwerden und Entwickeln übertragen dürfen.

Es ist wie in der Natur. Zuerst kommt der Same, der reichlich bewässert wird, damit er Wurzeln schlagen kann. Diese dürfen sich vom Boden nähren, damit der Same letztendlich nach vielen Jahren zum Baum wird.

Genauso können wir den spirituellen Wachstum sehen. Du kannst nicht erwarten, dass du sofort deinen Seelenauftrag, deine Gaben und alles was dazugehört, benutzen und für andere anwenden kannst. Es ist ein Lernprozess, den du in erster Linie für dich machst und in zweiter Linie für jemand anderen, wenn es auch so vorgesehen ist.

Sei geduldig und gib dir den Raum für deine Entwicklung. Deine Seele kennt letztendlich deinen Plan. Lerne auch ihr zuzuhören. Diese innere Stimme ist wie ein sanfter, bestimmter Berater, ein weiser Lehrer, der liebevolle und achtsame Worte und auch Impulse dir geben kann.

Lerne einfach zu erkennen, dass,  wo immer du gerade stehst, es jetzt zu erkennen gilt, was der nächste Schritt ist. 

Wenn du Stufen auslässt, dann fehlen dir wertvolle Erfahrungen.

Ein Meister war auch zuerst ein Schüler.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Geduld, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen in dieser jetzigen Zeitqualität!

Herzlich,

Gundula

VERÄNDERUNG

VERÄNDERUNG

Was, wenn alles möglich wäre?

Was, wenn du dir alle Hindernisse bewusst wirst, die dich an deinem Glücklichsein hindern und mit einfachen Tools korrigieren kannst?Was für eine Veränderung ergibt sich dann daraus für dich, für dein Leben? 

Wenn du jemand nach seinem/ihren Befinden fragst und du als Antwort bekommst: "Es geht mir eh gut, passt schon" weißt du spätestens dann, dass derjenige sich selbst anlügt und genau das Gegenteil der Fall ist. Und mit jeder Unwahrheit verschlechtert sich die Stimmung, die Freude, die Lebensqualität vehemens. Das kann sogar depressiv werden und ins Burn Out führen...

 

Dabei könnte es so einfach sein!

Veränderung setzt meiner Weisheit und Erfahrung nach folgende Schritte voraus (und: es ist okay, wenn du meine Meinung nicht teilst, dann bleibe bei deiner Wahrheit und lass andere weiterlesen, danke):

 

Schritte zur Veränderung, meine anregende Impulsvariation:

1. Bereitschaft, Veränderung als Sehnsucht und nächster Schritt im Herzen zu spüren.

2. Bereitschaft, alle Maßnahmen dazu zu nützen und anzunehmen, auszuprobieren und nicht wieder irgendwelche Ausreden für das Nicht-Verändern können oder Wollen erfinden.

3. Bereitschaft zum Lösen von inneren Widerständen wie Zweifel, mangelndes Selbst-Bewusst-Sein

4. Bereitschaft zum Erkennen, was losgelassen werden möchte und ob der Köper dies ebenso möchte.

5. Bereitschaft den Weg gemeinsam zu gehen mit anderen, die sich vor dir getraut haben, Hilfe von vertrauten Menschen annehmen

6. Bereitschaft, den neuen Weg mit gewählten Zielen Schritt für Schritt zu gehen und gegebene Stressladungen dazu solange zu bereinigen, aufzulösen, bis sich die Leichtigkeit, der Fluss des Lebens quasi von selbst ergibt.

7. Bereitschaft, wahre und falsche Freunde erkennen zu wollen.

8. Bereitschaft, sich selbst in Liebe zu begegnen mit allem Drum und Dran.

9. Bereitschaft zu Aussöhnung mit dem kleinen Teuferl in uns, dem I.S. = dem Inneren Schweinehund

10. Bereitschaft, die neuen Geschenke zu erkennen und anzunehmen.

 

Verändere deine Gedanken und die Welt verändert sich mit dir

Verändere deine Gefühle und die Welt verändert sich mit dir

Verändere das, was dich am Glücklich sein hindert

Fange an zu leben und zu lieben

HEUTE

JETZT

 

So sei es!

 

Herzlich,

Gundula

 

Charismatisch bombastisch

Da kommt jemand zur Tür herein und lenkt alle Blicke auf sich…Du schaust ihn an und beobachtest: Sein Aussehen, seine Kleidung, seine Bewegung… Da ist etwas magisches, anziehendes um ihn herum, er strahlt etwas aus, was man mit Worten schwer beschreiben, wohl aber fühlen kann. Dabei hat er noch nicht einmal ein Wort gesprochen…

 

Diese und ähnliche Situationen sind dir bestimmt schon mal über den Lebensweg gelaufen. Diese Menschen haben Charisma, eine besondere Ausstrahlung. Ich nenne es: Er bzw. sie haben eine gesunde, strahlende und reine Aura.

 

 

 

Die Aura ist lebendig und in täglichem Energieaustausch

 

Die Aura umgibt jeden Menschen und jede Materie mit einem feinstofflichen Energiefeld, unsichtbar, jedoch fühlbar für Sensible. Sie ist eine feinstofflich energetische Visitenkarte jedes Menschen, individuell und wandelbar, speichert alle Erlebnisse unseres Lebens seit Geburtsstunde an in Form von Schwingungsenergien, die uns tagtäglich begegnen.

 

Das hat natürlich Auswirkungen auf unsere Gefühle und Gedanken und somit für unser Wohlbefinden. Vor allen, weil uns niemand gelernt oder gezeigt hat, dass dieses bedeutsame Energiefeld um uns herum eine Reinigung und kraftvolle Pflege braucht so wie es auch unsere Zähne täglich brauchen. Ist die Aura rein und stark, sind wir voller Lebensfreude und guter Dinge. Ist sie geschwächt durch verschiedene Umstände wie Schocks, negative Gedanken, Erlebnisse … kann dies ebenso meinen Wohlfühlfaktor beschränken und letztendlich auch mich krankheitsanfällig machen.

 

Medial Begabte und Sensible können die Aura wahrnehmen mittels Farben, Symbolen, Visionen ...

 

Über die Aura können Minus- und Plusladungen energetisch getestet werden und so einen Aufschluss über den jetzigen Ist-Zustand geben. Eine gesunde und reine Aura ist ein wesentlicher Beitrag zur Gesundheitsprophylaxe und unterstütze meine Lebensfreude und meine Lebenskraft. Sie speichert seit Geburt an jede Information, jede Erfahrung, Gefühle, Gedanken, .... und ist somit ein wichtiger Indikator in der ganzheitlichen Arbeitsweise.

 

Übung: Aura spüren

So spürst du dein Aurafeld: reibe deine beiden Hände kräftig bis sie warm werden. Halte diese zusammen von dir gestreckt und ziehe langsam rechts und links deine Hände auseinander, wie wenn du einen Kaugummi zwischen den Handflächen hättest. So kannst du die feinstoffliche Energie deiner Aura sofort spüren.

 

Die Aura hat verschiedene Schichten

Die Aura umgibt unseren physischen Körper als feinstoffliche Substanz. Gleich einem Ei hat die Aura mehrere Schichten mit verschiedenen Aufgabenbereichen:

 

 

Die Ätherschicht (Blaupause)

Dieser Energiekörper ist wie ein Double vom physischen Körper. Sie beinhaltet alles an Information, was der physische Körper materiell auch tut. Sie ist intensiv mit der Hautschicht in Kontakt.

 

Übung:

Wenn du deine Hände reibst, bis sie warm werden und mit der rechten Handfläche ca. 1 cm über dem linken Arm nach oben fährst, ist es möglich die Ätherschicht deiner Aura zu fühlen. Manchmal stellen sich die „Haare dabei auf“ oder es kitzelt.

 

 

Der Emotionalkörper (gespeicherte Gefühle)

Ziel der Aurapflege: Grundemotionen feinstofflich energetisch reinigen und transformieren wie z.B. Liebe, Freude, Angst, Wut, Trauer, Nicht-Loslassen-Können, Vergebung usw. Diese Auraschicht speichert unsere Gefühle und steht mit dem Bauchbereich in Kontakt.

 

Übung:

Halte kurz inne und lege deine Hände auf deinen Bauchbereich. Mit einem Atemzug nimm wahr, wie deine Gefühle sich zurzeit anfühlen. Du kannst dabei auch an eine Situation denken. Wohlig und angenehme Gefühle sind augenblicklich als solche wahrnehmbar, ebenso wie ein unangenehmes oder ein Druck im Bauchbereich und manchmal auch im Herz oder Halsbereich.

 

 

Der Mentalkörper (gespeicherte Gedanken)

Ziel der Aurapflege: Mentale Programme reinigen und transformieren: unausgeglichene Mentalprogramme, mentale Komponente von Glaubenssätzen, Fixationen …  die Mentalebene steht auch in Verbindung mit unserem Denken, unserem Verstand, dem Mind. Positive Gedanken sind gut. Jedoch dann schwer umsetzbar, wenn falsche Glaubenssätze uns das Leben und Denken über Dies und Das erschweren.

 

Übung:

Jemand fordert dich auf uns sagt foldende Worte zu dir:

„Machen Sie sich mal sympathisch, bitte!“ – was ist deine Reaktion dazu? Wie reagierst du darauf? …

 

 

Der Spiritualkörper (gespeicherte vertragliche Anhaftungen)

Spirituelle Themen wie Hohes Selbst, kosmischer Plan, meine göttliche Bestimmung, Reinigung z.B. unausgeglichene "vertragliche Anhaftungen aus der Vergangenheit wie Seelenverträge, Flüche, Gelübde" etc. Wenn jemand zu mir auf ein Aura Reading kommt, habe ich immer Kontakt mit dem Spiritualkörper, der Seelenebene eines Menschen. Manchmal haben wir aus anderen Zeiten und Leben mitgebrachte Lebensthemen, die karmisch bedingt, das Heute unbewusst beeinflussen. Karma Lösung und Versöhnung mit den Ahnen unterstützen die Reinigung und sollten von einem Fachexperten durchgeführt werden, sofern die energetische Testung ein Ja ergibt.

 

 

 

Die Aura Reinigung

Wie schon erwähnt, speichert die Aura bewusste und auch unbewusste Information. Da wir hauptsächlich über die Gefühlsebene wahrnehmen, kann hier eine innere Stimmung, eine Wahrnehmung, Bauchgefühl u.Ä. kurzfristig Aufschluss geben, ob wir uns in unserer Haut wohlfühlen oder eben nicht.

 

 

 

Tipps zur Aura Reinigung bzw. Stärkung:

  1. Lache täglich und bereite dir selbst Freude!
  2. Liebe dich selbst und nimm dich an mit allem, was du bist!
  3. Benutze einen qualitativen Auraspray mit dem Thema „Reinigung“ bzw. „Stärkung“
  4. Nimm ein gutes Aromaöl wie z.B. Orange, welches deine Stimmung hebt
  5. Räuchere gelegentlich mit Salbei oder Weihrauch und bitte alle negativen Energien, sich zu entfernen (Lüften!)
  6. Edelsteine wie z.B: Amethyste können die Aura klären. Achtung: Nicht jeder Stein im Heilsteinbuch ist in der Wirkung auch für dich geeignet. Ein Fachexperte wie z.B. Human Energetiker kann hier helfen und den passenden Edelstein austesten.
  7. Umgebe dich mit sozialen Kontakten, die dich emotional nähren und dir guttun. Von allen anderen halte dich gedanklich auf Distanz so gut es geht.
  8. Meide Menschen, die sich wie „Energieräuber“ benehmen. Nach dem Treffen bist du k.o und erschöpft und der andere fühlt sich super. Ein Energietausch hat stattgefunden, aber nicht zu deinem Vorteil.
  9. Sorge für ausreichend Regeneration wie Schlaf, gute Ernährung…
  10. Befreie dein Zuhause von Ecken oder Plätzen, wo sich immer wieder Dinge anhäufen
  11. Nimm Hilfe in Anspruch und besuche einen Human Energetiker, der sich mit Aura auskennt und dir weiterhelfen kann, wenn du merkst, du schaffst es nicht alleine. Auch bei der Wahl lass dein Bauchgefühl entscheiden und nicht deinen Kopf…

 

 

Die Aura liebt Farben

Da jede Aura neben den genannten Schichten sich mit verschiedenen Schwingungsmodi versorgt, möchte ich hier noch die Farben erwähnen. Jede Aura hat verschiedene Farben. Sie sind für mich als Medium sichtbar, wenn ich mich darauf konzentriere und einstelle. Sind die Farben verschmutzt und matt, dann empfehle ich dringend eine Aura Reinigung. Sind die Farben klar und hell, geht es dem Menschen gut und er fühlt sich rundum wohl.

 

Übung:

Stelle dir in Gedanken einen Regenbogen in all seinen Farbspektren vor. Welche Farbe meldet sich jetzt für dich? Welche tut dir im Moment gut …? Wenn du z.B. Rot spontan wählst, dann stelle dir die Farbe innerlich so lange vor, bis sie klar und rein vor dir ist. Dann atme gedanklich die Farbe ein und aus, bis du ein angenehmes Gefühl bekommst. Gehe bei Bedarf wieder zum gedanklichen Regenbogen und wähle die nächste Farbe …  diese Übung kann beliebig oft durchgeführt werden.

 

 

In meinen von mir entwickelten „Happy Aura“ Workshops gebe ich mein jahrelanges Wissen auf humorvolle Art und Weise an Gleichgesinnte weiter. Zur Aura Reinigung und Aurapflege benutze ich meine selbst entwickelten Andromeda Essenzen®, die im Workshop ausführlich erklärt und praktisch angewandt werden. Sie sind apothekengenehmigt und können Österreichweit mit Bestellung in jeder Apotheke erworben werden.

 

Und zu guter Letzt mein Tipp an dich:

Mach dich mal sympathisch und schau, was passiert ; )

 

Glaube an dich, sonst tut es keiner

Kennst du das folgende:

Mitten im Alltag kommt dir plötzlich ein Gedanke, der mit den folgenden Worten beginnt:

Was wäre, wenn ....

Du beginnst dir in Bildern vorzustellen, was wäre, wenn du deinen Traum, deine Vision, das, wovon du seit Jahren träumst, endlich Wirklichkeit werden lässt.

Was würde sich für dich verändern?

Wie sieht dein Alltagsleben aus?

Wie geht's dir dann?

Was hättest du bzw. hättest du dann nicht mehr?

Womit verbringst du dein Leben und

hast du noch dieselben Freunde?

Oft im Leben haben wir Wünsche und Visionen, wir träumen von einem besseren Job, wo alle endlich deine Fähigkeiten erkennen und dich dafür Anerkennen, wir träumen einer grandiosen Beziehung mit tollem Sexleben, gleichen Interessen und idealen Partnerschaftsbedingungen. Meine Frage: Warum träumen wir so wenig und was steckt dahinter, dass wir vom Träumen wegkommen können hinein ins Handeln, also endlich ins Tun?

Meine Antwort dazu ist einfach: Es ist die Angst vor der Veränderung, die Angst vor dem Alleinsein, nicht genug mehr zu verdienen, die Angst, die gewohnte Sicherheitskomfortzone zu verlassen und sich absolutem Neuland hinzubewegen.

Und: Diese Angst ist menschlich, sie ist völlig okay.

Also darf ich mich dann nicht beschweren, oder? Dann führe ich ja eh ein Leben in absoluter Harmonie mit allem, was ich mir so vorstelle?

Hm, bei mir ist bzw. war das bisher nicht so. Ich habe mir in vielerlei Hinsicht selbst was vorgemacht und lange nicht eingestehen können. Diese Erkenntnis und auch die Bitterkeit auf mich selbst, dass ich es nicht geschafft habe, aus meiner Komfortzone zu bewegen ... war einfach heftig und vor allem für mein Ego fast nicht auszuhalten! Der Verstand hat sich seit vielen Jahren quergelegt und mich daran gehindert, meines zu leben und meines zu sein. Es hat Jahre gedauert, meiner inneren Stimme wieder vertrauen zu lernen. Und ich bin heute froh, durch viele Hochs und Tiefs als Anders-Frau gegangen zu sein.

Nein, beschweren tue ich mich nicht mehr, über das Warum und Wieso.

Das habe ich ersetzt durch: Wovon träume ich und wie kann ich es für mich umsetzen? Und kann ich das auch wirklich glauben? Mein bester Berater dazu war mein Innerstes und der Tipp, den mir ein Coach gegeben hat: Glaube an dich! Du schaffst das!

Mein Lebensplan ist die Verwirklichung meiner Träume und Visionen, die mir zur Lebensfreude dienen. Meine beiden Sätze haben mir Kraft dabei gegeben, egal was kommt, mein Glaube versetzt Berge!

Da lacht mein Herz und mein Verstand schweigt, wohlwissend, dass er da an 2. Stelle steht, auf den ich zu hören gelernt habe.

Wenn ich dir sage: Glaube an dich! Du schaffst das!

Ist das ein wahres mentales Heilmittel! - einfach ausprobieren!

 

 

 

Loslassen und ja nix festhalten!

Kennst du das, wenn jemand meint, du solltest jemanden oder eine bestimmte Situation im Leben loslassen?

Nun, warum solltest du das tun?

Was bringt es dir?

 

Hier möchte ich dir ein paar Anregungen geben...

 

1. Loslassen schafft Platz für Neues

Wenn Du an einem Menschen oder einer Situation hängst und immer wieder daran denkt, es dir dabei nicht gut geht, du dir vielleicht sogar Vorwürfe oder Schuldgefühle machst, ständig in Gedanken daran fest hältst, dann ist es Zeit, loszulassen. Geht was altes, kommt was neues.

 

2. Loslassen hilft dir, deine Lebensenergie aufzubauen

Wenn du verliebt bist oder für eine Sache dich so richtig einsetzt ist das Gefühl dabei ein sehr gutes, sehr inspirierendes und sehr motivierendes und du sprühst vor Energie, das sogar deinen Mitmenschen auffällt. Deine Lebensenergie ist dann meist bei 90 - 100%.

Hast du jedoch eine belastende Situation, einen Menschen, der dich energiemäßig runterzieht, dich sozusagen emotional und mental nicht positiv nährt, dann ist es Zeit, loszulassen, denn deine Lebensenergie sinkt dabei immer mehr. Und ohne Energie hast du keinen Bock, keine Motivation, dein inneres Feuer brennt kaum und du fühlst dich müde.

Also Grund genug, loszulassen, um deine inneren Kraftreserven wieder aufzubauen.

 

3. Loslassen ist befreiend

Zu guter Letzt ist der Prozess des Loslassens befreiend. Du fühlst dich leichter und frisch für einen Neustart.

 

Rituale zum Loslassen:

1) Bewusst Lachen mit dem Spruch "ho, ho, ha, ha, ha" und dabei in die Hände klatschen

2) Bewusst bewegen: Am Stand stampfen, hüpfen, springen, auf den Spielplatz gehen

3) Bewusst einatmen und beim ausatmen "A" sprechen und auf die Thymusdrüse klopfen, beliebig wiederholen

4) Bewusst Klang einsetzen: Trommeln, Tanzen, Singen

5) Die Situation so gut es geht aufschreiben und den Zettel verbrennen (ideal zu Neumond)

6) Andromeda Essenzen nach Wunsch einsetzen. Übung: Denke an die Situation und stelle dir die Nummern 1 - 24 vor. Welche Nummer meldet sich .... jetzt? - diese Nr. ist dann das passende Sternenwasser für dich.

 

Hast du noch Fragen, dann berate ich dich gerne und kann dir weitere Tipps geben!

 

Bis bald,

Herzlicht,

Gundula

 

 

 

Frau sein, so wie ich bin!

So bin ich dankbar

Frau zu sein, so wie ich bin

genau so wie ich mich jetzt fühle, jetzt erlebe, jetzt lebe

 

So bin ich die Schönheit selbst

in meiner vollen Weiblichkeit, meinen Rundungen, meiner Haut und meinem liebevollen Körperbewusstsein

 

So bin ich mein eigenes Elixier

aus Gefühlen und Gedanken und Erfahrungen,die mich bis zum heutigen Zeitpunkt geprägt haben und

 

So bin ich Liebe

die schönste Nahrung in mir, die ich mir und die mir andere geben können

 

So bin ich Schöpferin

lebe das Leben so wie es mein Herz erfreut,

meine Sinne belebt

und mich immer wieder aufs Neue in mir Lächeln lässt.

 

Frau sein, so wie ich bin!

Danke dafür, du liebes Leben!

 

EN SOYÉ

 

Charismatische Ausstrahlung macht erfolgreich

Charismatische Ausstrahlung zeichnet Erfolgspersönlichkeiten aus und macht erfolgreich.

 

Als erfolgsbewusste Persönlichkeit ist es wesentlich, sich mit dem Thema:

WIE WIRKE ICH AUF ANDERE? auseinanderzusetzen.

Diese Thematik berührt stark mein Selbstvertrauen und wie ich über mich und alles, was dazu gehört, denke, fühle, urteile und dementsprechend handle. Dieses Feld umgibt mich ständig, Aura genannt. Sie ist feinstofflich, nicht sichtbar für andere, wohl aber bewusst und unbewusst spürbar. Sie ist in mehreren Schichten aufgebaut und speichert alle Informationen, die ich in mein Umfeld nach außen hin abgebe mittels Gefühle und Gedanken. Gleichzeitig filtert sie eine Flut von Informationen, die von außen auf mich einströmen mittels Situationen, Gedanken anderer, Gefühle anderer usw.

Ein unsauberes, nicht gepflegtes Aurafeld, gestopft mit meinenGedanken, Gefühlen, Werten, Urteilen über mich und andere, ist informativ um mich herum immerwährend gespeichert. Dadurch verhindere ich automatisch meinen Erfolg. Kein Wunder, dass ich mich auch entsprechend bald erkenne, dass etwas nicht stimmt.

Ich mache mir Gedanken über meine Strategie, meine Gestaltung des Flyers, der Homepage, meine Freundschaften, meinen Job ... woran liegt es? Warum habe ich keinen Erfolg?

Mein Tipp dazu:

Erfolgsbewusstsein findet nicht im Kopf, sondern im Gefühl statt.

Wenn es Dir gelingt, ein gutes Gefühl nach außen hin auszustrahlen, dann ist das ansteckend, motivierend, macht Lust auf mehr und erfreut das Gegenüber mit dem Geschenk des Anlächelns, wenn man Dich sieht.

Charismatische Ausstrahlung gelingt, wenn ich regelmäßig Gedankenhygiene und Gefühlshygiene aktiv betreibe, am besten täglich am Morgen und am Abend vor dem Schlafengehen.

 

Meine Idee dazu:

Nutze die Möglichkeit, leicht und einfach dein Aurafeld täglich zu pflegen mit den Andromeda Essenzen

nach Gundula Christa Ledl.

Es gibt sie in der Kategorie:

reinigend

stärkend

harmonisierend und

meditativ

 

In Resonanz sein:

Um sie erfolgreich einzusetzen, bedarf es eine positiven Resonanz Deinerseits, sonst wirken sie nicht.

Hier kommt meine Arbeit ins Spiel: Eine Testung (auch von der Ferne) macht`s möglich, in welcher wir beide schauen, zu welchen Andromeda Essenzen Du Resonanz hast und mit welcher Wirkung Sie Dein Charisma stärken können.

 

Neugierig? - Gleich zum Handy greifen, meine Nummer wählen 0664/ 124 33 36  oder mir eine E-Mail schicken!

Nach Deiner Anfrage melde ich mich bei Dir via Skype oder Telefon gerne und wir plaudern darüber, wie ich Dir bei deinem Charisma helfen kann, um erfolgreich aufzutreten.

 

Bis bald,

Gundula

Herzenslied

Herzenslied,

die Melodie meines Lebens!


Wann immer wir im Leben unseren Weg gehen, erklingt in unserem Körper eine Melodie. Sie ist wohl meist harmonischer Natur, kraftvoll, magisch und zauberhaft, erfüllend, eine Bereicherung in uns.

Das Herzenslied ist eine Melodie, die uns zeigt, was in unserem Leben sich als stimmig oder auch als unstimmig erweist. Da unser Körper auf Ton und Klang positiv wie negativ reagiert, kann es von Vorteil sein, sich dafür gelegentlich Zeit zu nehmen, um seine Stimmigkeit in sich bei einer Verinnerlichung zu überprüfen.

Hier ein paar Fragen, die helfen können, dies in sich bei einer Verinnerlichung (Meditation) zu überprüfen:

1.Wie stimmig denke ich über mich und mein Leben?

a) Schulnote 1 (ausgezeichnet)

b) Schulnote 2 (gut)

c) Schulnote 3 (ausreichend)

d) Schulnote 4 (genügend)

e) Schulnote 5 (ungenügend = gesundheitsschädliche Gedanken, die mich belasten)

 

2.Wie stimmig fühle ich über mich und mein Leben?

a) Schulnote 1 (ausgezeichnet)

b) Schulnote 2 (gut)

c) Schulnote 3 (ausreichend)

d) Schulnote 4 (genügend)

e) Schulnote 5 (ungenügend = gesundheitsschädliche Gefühle, die mich belasten)

 

3.Zu wie viel % lebe ich in Resonanz mit meinem Lebensplan?

a) 100%  b) über 90%  c) über 80%  d) über 70%   e) über 60%  f) 50%  g) unter 50%

 

4. Wenn Du unter 80% liegst - frage Dich: Spiele ich in meiner Stimmigkeit mein Herzenslied oder lasse ich mich von anderen Liedern verführen, manipulieren und bestimmen?

Wem schenke ich meine Aufmerksamkeit und was davon erzeugt in meinem Herzenslied Unstimmigkeit?

 

5.Was bringt Dein Herzenslied zum Klingen? Was brauchst Du, um Deine Melodie zu spielen?

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Möchtest Du gerne dazu mehr erfahren? Ja?

Dann melde Dich zu einem Einzeltermin bei mir und ich helfe Dir dabei, DEIN HERZENSLIED ZU SPIELEN!

Es ist ganz einfach. Tipp: Nimm bitte ein Aufnahmegerät für Dein Lied mit.

 

Bis bald,

herzlich,

Gundula